Leitung:

Dr. med. Dr. Univ. Rom Andrej Zeyfang Dr. med. Dr. Univ. Rom Andrej Zeyfang
Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart
Geriatrisches Zentrum
Hohenheimer Straße 21
70184 Stuttgart
Tel.: 0711 / 21 56-251
E-Mail: andrej.zeyfang@bethesda-stuttgart.de
 

Arbeitsschwerpunkte:

Verbesserung der Versorgung geriatrischer Diabetespatienten, Vernetzung von Fachbereichen, Entwicklung von Behandlungsleitlinien.

Ausführliche Beschreibung:

Über acht Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes mellitus. Rund 90 Prozent sind an Typ 2 erkrankt, früher auch als Altersdiabetes bekannt – diese Bezeichnung ist jedoch nicht zutreffend, da auch immer mehr Jugendliche diese Störung aufweisen. Insgesamt ist Diabetes mellitus aber unter älteren Menschen häufiger als unter jüngeren: Gut 50 Prozent der Patienten sind über 60 Jahre alt. Die Zahlen steigen, auch weil die Deutschen immer älter werden. Die International Diabetes Federation (IDF) spricht bereits von einer „Epidemie des 21. Jahrhunderts".

Die Arbeitsgruppe Diabetes widmet sich der Krankheit seit gut zehn Jahren, speziell mit Blick auf die Verbesserung der Versorgung älterer Menschen, zum Beispiel durch Forschungsvorhaben und Veranstaltungen auf dem Gebiet Diabetes und Geriatrie. Im Fokus steht besonders die Vernetzung aller mit der Behandlung befassten Berufs- und Interessensgruppen. Dabei geht es auch darum, Themen wie Telemedizin, Autofahren und Hilfsmittelentwicklung mit einzubeziehen. Mit Blick auf das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz bezog die AG so auch Stellung zum Thema Insulin.

Die AG arbeitet aktuell im Auftrag der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) an der Leitlinie „Diabetes im Alter" und entwickelt diverse Standardarbeitsanweisungen. Ein weiteres Projekt ist die Neuauflage des Agaplesion Assessment Assistenten (AAA), dessen Frage- und Evaluationsraster helfen sollen, zu Beginn einer Therapie den Behandlungsplan aufgrund der vorhandenen Fähigkeiten und Einschränkungen anzupassen.

All diese und weitere Themen will die AG im Rahmen eines wissenschaftlichen Symposiums bei der DGG-Tagung im September 2015 in Frankfurt genauer vorzustellen.

Aktuelle Mitglieder:

8 Mitglieder.

Aufnahme von Neumitgliedern:

Ja. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft in DGG und/ oder DGGG sowie Interesse am Thema Diabetes.

Nächste Treffen:

Termine für 2016 werden demnächst bekannt gegeben.