Dr. Sonja Krupp Dr. med. Sonja Krupp
Forschungsgruppe Geriatrie Lübeck
Krankenhaus Rotes Kreuz Lübeck – Geriatriezentrum
Marlistraße 10
23566 Lübeck
Tel.: 0451 / 989 02-175
Mobil: 0172 / 439 49 12
Fax: 0451 / 989 02-344
E-Mail: krupp@geriatrie-luebeck.de
 

Arbeitsschwerpunkte:

Kontinuierliche Anpassung des Repertoires an Assessment-Instrumenten an die unterschiedlichen Zielsetzungen und Optimierung des Einsatzes durch das therapeutische Team.

Ausführliche Beschreibung:

Die AG Assessment wurde am 14. September 2012 im Rahmen des Kongresses der DGG in Bonn gegründet. Zu ihren Aufgaben gehört:

  • Bestandsaufnahme und Bewertung der Assessment-Instrumente für alle therapierelevanten Dimensionen/Domänen mit
  • Aufdecken von Optimierungsbedarf hinsichtlich Auswahl und Einsatz/Abläufen
  • Erproben der Alltagspraktikabilität zusätzlicher und alternativer Instrumente
  • Gestalten von „Werkzeugkoffern" unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Patienteneigenschaften und Settings
  • Fördern des Kontaktes zwischen Forschungsgruppen (zum Beispiel zur Erleichterung des Starts multizentrischer Studien zum Assessment)
  • Transport aktueller Entwicklungen auf dem Gebiet des Assessments z. B. über die Beteiligung an Fachkongressen und anderen Veranstaltungen der Fort- und Weiterbildung

Die Kommunikation erfolgt vor allem im Mailkontakt. Zur Bearbeitung der verschiedenen Dimensionen/Domänen wurden und werden Unterarbeitsgruppen (UAG) gegründet. Diese sollen von allen Mitgliedern durch Kategorisierung der Assessment-Instrumente unterstützt werden, mit denen sie zurzeit arbeiten. Zur strukturierten Erfassung ist eine Matrix vorgesehen, die im Internen Bereich heruntergeladen werden kann.

Aktuelle Mitglieder:

Die AG wird von derzeit 27 Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützt und agiert Fachgesellschaften übergreifend.

Aufnahme von Neumitgliedern:

Ja. Da das geriatrische Assessment nicht nur in den Händen von Ärzten liegt, ist auch die Mitarbeit anderer Professionen ausdrücklich erwünscht, ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Nächste Treffen:

Grundsätzlich im Rahmen der jährlichen Geriatriekongresse der DGG. Ggf. zusätzliche Treffen, z. B. im Rahmen der Kongresse der ÖGGG in Kooperation mit Prim. Dr. U. Sommeregger.

Weitere Informationen:

DGG-Mitglieder haben Zugriff auf weitere Informationen und Dokumente der Arbeitsgruppe im internen Bereich.