Preistrager Schiffbauerpreis 2015(09.09.2015) Für ihre Forschungsarbeit rund um das Thema „Insulintherapie bei älteren Menschen“ wurde am Samstag PD Dr. Anke Bahrmann mit dem Förderpreis der Rolf-und-Hubertine-Schiffbauer-Stiftung ausgezeichnet. Dieser ist mit 2500 Euro dotiert und würdigt herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Geriatrie, die in deutscher oder englischer Sprache publiziert wurden. Strahlend nahm die Oberärztin vom Universitätsklinikum Heidelberg ihre Urkunde und einen Strauß Blumen von Kongresspräsident PD Dr. Rupert Püllen entgegen und vergaß nicht zu betonen: „Ohne meine fleißigen Doktoranden hätte ich viele wichtige Daten nicht erfassen und veröffentlichen können. Ihnen gilt mein besonderer Dank!“.  

Auch der Ehrenpreis der Stiftung fand mit PD Dr. Reinhard Lindner einen würdigen Preisträger. Der Psychosomatiker aus der Medizinisch-Geriatrischen Klinik am Albertinen-Haus in Hamburg erhielt die Auszeichnung für seine vielfältigen und zahlreichen Arbeiten zur „Suizidprävention bei alten Menschen“. Bisher publizierte Lindner mehr als 30 Paper sowie im vergangenen Jahr ein Buch zu diesem Thema. „Der Suizid trägt die Handschrift des Alters“ so Lindner in seiner kurzen Dankesrede. Sehr häufig bestünden zwischenmenschliche Probleme seit vielen Jahren. „Und es gibt immer noch nicht genügend psychotherapeutische Hilfe in Deutschland!“


Zahl der bedeutenden Arbeiten wächst von Jahr zu Jahr

Mit dreizehn eingereichten Bewerbungen war das Interesse für dem Schiffbauerpreis in diesem Jahr wiederholt gewachsen. Bereits seit einigen Jahren lobt die Rolf-und-Hubertine-Schiffbauer-Stiftung jährlich einen Ehrenpreis, dotiert mit 5.000 €, und einen Förderpreis, dotiert mit 2.500 €, aus. „Es freut uns sehr die kontinuierlich wachsende Anzahl an Bewerbern und qualitativ hochwertigen Arbeiten in der Geriatrie zu dokumentieren“, erklärte DGG-Präsident PD Dr. Rupert Püllen während der Preisverleihung. Ab dem kommenden Jahr soll zudem den Preisträgern mehr Zeit eingeräumt werden, Aspekte ihrer Arbeit im Rahmen des Jahreskongresses der DGG präsentieren zu können.

Aktuelle Stellenangebote