Polidori Cristina(21.02.17) Vorstandswechsel im Wissenschaftsforum Geriatrie (WFG): Bei der Jahresversammlung Mitte Januar wurde Frau Prof. Dr. Dr. M. Cristina Polidori zur neuen ersten Vorsitzenden gewählt. „Mein Hauptanliegen ist es, die gemeinsame Arbeit zwischen erfahrenen Geriatern und jungen Ärzten zu unterstützen", so die Leiterin des Schwerpunkts für Klinische Altersforschung an der Klinik II für Innere Medizin der Uniklinik Köln. „Das gemeinsame Ziel ist die Vernetzung der Geriater, die sich mit klinischer Forschung beschäftigen.“ Der neue Vorstand wird die Ziele engagiert weiterverfolgen, die bei der Gründung 2013 von den ehemaligen BOSCH-Stipendiaten formuliert wurden: Das WFG ist ein Platz für Austausch!

„Wir sind eine Gruppe von erfahrenen Geriatern im Bereich der Forschung", erklärt die neue Vorsitzende Polidori. „Wir möchten unser Know-how teilen. Und wir möchten ein Forum für junge Geriater sein!“ So kann der Austausch mit aktiven Forschern dem Nachwuchs dabei helfen, die eigenen Ziele zu definieren und Forschungsziele zu entwickeln.

Ziele des WFG: Networking und Austausch von Wissen

Auch kann das Wissenschaftsforum eine große Spanne an geriatrischen Themen anbieten, die es sich zu erforschen lohnt: Dabei sei dem Vorstand die Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG), mit den universitären Einrichtungen und auch mit den Krankenhäusern sehr wichtig, betont Prof. Polidori.

Laut Satzung ist der Zweck des Wissenschaftsforums Geriatrie die Förderung der akademischen Geriatrie in Wissenschaft und Klinik. Dazu zählen die Durchführung und Förderung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben, die Vergabe von Forschungsaufträgen, die Schaffung von Entscheidungsgrundlagen sowie die Vernetzung von Wissenschaftlern im deutschsprachigen Raum.

Wechsel des gesamten Vorstands

Im Januar hatte fast der gesamte Vorstand des Vereins gewechselt. Neben Frau Prof. Polidori ist nun Dr. med. Adrian Rosada, Oberarzt am Charité Centrum für Innere Medizin mit Gastroenterologie und Nephrologie als Stellvertreter dabei.
Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner, Chefarzt der Geriatrie am Helios Klinikum Schwelm, derzeitiger President-elect der DGG und Bindeglied zur Fachgesellschaft, fungiert weiter als Schatzmeister.
Neuer Schriftführer ist PD Dr. Albert Lukas, Chefarzt am Zentrum für Altersmedizin am Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard in Bonn/Rhein-Sieg.