Forschung(10.11.2015) Die Nutricia GmbH schreibt in diesem Jahr zu Ehren der wissenschaftlichen Arbeit von Dr. Werner Fekl den mit € 5.000 Preisgeld dotierten Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung aus. Nachwuchswissenschaftler können sich bis zum 29. Februar 2016 bewerben. Verliehen wird der Preis im Juni 2016 auf der Dreiländertagung „Nutrition 2016“ in Dresden.

Die Nutricia GmbH schreibt für das Jahr 2016 den Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung aus. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und der Gesellschaft für klinische Ernährung der Schweiz (GESKES) verliehen.

Nutricia, Tochter der Medical Nutrition Sparte von Danone, möchte mit dem Forschungspreis den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der medizinischen Ernährung fördern. Ausgezeichnet wird jeweils ein junger Wissenschaftler, der sich mit einer wegweisenden Arbeit in diesem Bereich hervorgetan hat. Der Preis wird im Rahmen der 15. Dreiländertagung „Nutrition 2016“ verliehen, die von der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE), der DGEM und der GESKES veranstaltet und vom 09. bis 11. Juni 2016 in Dresden stattfinden wird.

Bewerben können sich Wissenschaftler bis zum 40. Lebensjahr. Alle eingereichten Arbeiten sollen sich mit dem Themenbereich der medizinischen Ernährung befassen und zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 29. Februar 2016 in einer Fachzeitschrift mit Peer-Review veröffentlicht bzw. zur Veröffentlichung akzeptiert worden sein. Zusätzlich sollte der Bewerber Erst- oder Letztautor sein.
 
Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2016.

Die eingereichten Arbeiten werden durch ein unabhängiges, in diesem Jahr neu formiertes Kuratorium beurteilt, dem folgende Experten angehören:

  • Prof. Dr. Peter Stehle (Vorsitz), Universität Bonn
  • Prof. Dr. med. Berthold Koletzko, Universitätsklinik München
  • Prof. Dr. med. Zeno Stanga, Inselspital Bern
  • PD Dr. Kristina Norman, Charité Universitätsmedizin Berlin
  • Prof. Dr. med. Jürgen Bauer, Universitätsklinik Oldenburg

Erstmals übernimmt Professor Stehle den Vorsitz für den zurückgetretenen Professor Jauch aus München, der der Jury seit Gründung 2002 vorstand. Da auch Gründungsmitglied Professor Werdan aus Halle seinen Rücktritt erklärte, wurden Privatdozentin Norman aus Berlin und Professor Bauer aus Oldenburg neu in die Jury aufgenommen.

Der Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung geht aus dem Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis für klinische Ernährung hervor, der seit 2002 jährlich ausgelobt wurde. Die Ernährungsspezialisten der Nutricia GmbH würdigten damit die Verdienste des langjährigen wissenschaftlichen und technischen Leiters der Pharmazeutischen Werke J. Pfrimmer & Co. in Erlangen auf dem Gebiet der klinischen Ernährung. Die heutige Nutricia gehört zur Medical Division von Danone und hat sich zum Ziel gesetzt, die medizinische Ernährung weiter zu entwickeln und als unverzichtbaren Bestandteil der Gesamttherapie zu etablieren. Der Forschungspreis soll diesen Gedanken unterstützen und Nachwuchswissenschaftler fördern.


Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren sind erhältlich bei:

NUTRICIA GmbH
Dr. Dietmar Stippler
Allee am Röthelheimpark 11
91052 Erlangen
Tel.: +49 (0)9131 7782-315
E-Mail: dietmar.stippler@nutricia.com
oder unter www.nutricia.de