iStock_000006167238Small(17.12.2013) Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie beendet das Jahr 2013 mit einer positiven Mitgliederbilanz: Im Durchschnitt ist in den vergangenen Monaten fast jeden zweiten Tag eine Neuanmeldung bei der Geschäftsstelle eingegangen. „Wir freuen uns sehr, allein in diesem Jahr 165 neue Mitglieder als Teil unserer Fachgesellschaft begrüßen zu dürfen“, verkündet DGG-Präsident Prof. Ralf-Joachim Schulz stolz. „Wir hoffen natürlich, dass dieser positive Trend auch 2014 anhält bzw. dass wir diesen noch weiter steigern können!“

Die insgesamt 165 Neuzugänge setzen sich aus den folgenden Gruppen zusammen:

  • 62 Chefärzte
  • 44 Assistenzärzte
  • 23 Ärzte im öffentlichen Dienst
  • 18 Oberärzte
  • 18 niedergelassene Ärzte