Ausschreibungsfrist: 30. Juni 2017

Logo Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung

Um die Erforschung regionaler Unterschiede in der medizinischen Versorgung zu fördern, schreibt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) in diesem Jahr erneut den mit 5.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungsforschung“ aus.

Mit dem Wissenschaftspreis sollen überdurchschnittlich gute Arbeiten auf dem Gebiet der Versorgungsforschung ausgezeichnet werden, die sich der Untersuchung regionaler Unterschiede in der Gesundheitsversorgung gewidmet haben. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und kann geteilt werden, sofern dies vom Entscheidungsgremium beschlossen wird.  

Teilnahmeberechtigung 

  1. Teilnahmeberechtigt sind Forscher/innen, die nicht dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi), dem wissenschaftlichen Beratungsgremium des Versorgungsatlas (Redaktionsbeirat) oder den Stiftungsträgern des Zi (Kassenärztliche Vereinigungen und Kassenärztliche Bundesvereinigung) angehören.
  2. Die beim Zi eingereichten Publikationen dürfen in den Folgejahren nicht noch einmal eingereicht werden.
  3. Bewerbungen sind auf eine Einreichung pro Bewerber/in (Erstautor/in bzw. gleichberechtigte/r Erstautor/in) beschränkt.
  4. Bei bereits anderweitig veröffentlichten Arbeiten mit mehreren Koautoren/innen muss die Bewerbung durch die Erstautorin/den Erstautor bzw. durch die gleichberechtigten Erstautoren/innen erfolgen. Das Einverständnis der Koautoren/innen mit der Bewerbung muss
    schriftlich mit Unterschrift bestätigt werden.


Entscheidungsgremium

Das Entscheidungsgremium setzt sich aus dem Redaktionsbeirat und der Redaktion des Versorgungsatlas zusammen (vgl. www.versorgungsatlas.de). 

Entscheidungskriterien

Die Bewertung der Arbeit durch das Entscheidungsgremium erfolgt nach herausragenden methodischen, inhaltlichen und individuellen Merkmalen der Arbeit. Die Entscheidung über die Vergabe erfolgt im Entscheidungsgremium durch Mehrheitsbeschluss. Das Entscheidungsgremium behält sich vor, bei Nichterfüllung der Entscheidungskriterien keinen Preis zu vergeben.  

Fristen

Einsendeschluss für die Einreichung von Publikationen ist der 30. Juni 2017. Die Einsendung kann auf dem Postwege, per Email (Anhänge bis max. 5 MB) oder persönlich (bis 16:00 Uhr am Stichtag) erfolgen. 

Preisverleihung

Die Preisverleihung erfolgt nach derzeitiger Planung voraussichtlich im Herbst 2016. 

Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

Ansprechpartner für inhaltliche Rückfragen

Benjamin Goffrier
Telefon: +49(0)30 / 40 05 24 14    
Email: bgroffrier@zi.de      

Dr. Jörg Bätzing-Feigenbaum 
Telefon: +49(0)30 / 40 05 24 19
Email: jbaetzing-feigenbaum@zi.de

Einsendeadresse

Bewerber/innen werden gebeten, die Arbeiten mit Lebenslauf und Publikationsliste der Erstautorin / des Erstautors an folgende Adresse zu schicken:

Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) 
z. H. Frau Katja Sandschneider
Herbert-Lewin-Platz 3
10623 Berlin
Telefon: +49(0)30 / 40 05 24 57
Email: ksandschneider@zi.de

Icon Schrift

Ausschreibung als PDF herunterladen

 

 Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung.