Nachwuchsarbeit(10.03.2015) Chance für Nachwuchs-Mediziner: Für den Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) vom 3. bis 5. September 2015 in Frankfurt am Main werden drei Stipendien sowie der kostenlose Besuch von Fortbildungsveranstaltungen für Studenten und Assistenzärzte ausgelobt. Damit wird auch in diesem Jahr die Tradition der Nachwuchsförderung tatkräftig fortgeführt.

Nachwuchsförderung I: Freier Eintritt und Reisekostenpauschale
Es ist eine doppelte Chance, die sich in Frankfurt für den Geriater-Nachwuchs bietet: Zum einen gibt es für drei Studenten oder Assistenzärzte die Möglichkeit, den kostenlosen Eintritt zum DGG-Jahreskongress plus einer Reisekostenpauschale in Höhe von 300 Euro zu gewinnen. „Voraussetzung ist, dass die Studenten ein Poster zum Kongressthema ‚Zukunft der Medizin – Medizin der Zukunft’ erarbeiten“, erklärt DGG-Präsident PD Dr. Rupert Püllen. „Uns interessiert, welche Vorstellung unsere Studenten über die Medizin der Zukunft haben. Die Ergebnisse werden dann während der Tagung ausgestellt.“

Ein Angebot, das überaus reizvoll ist. Werden doch etwa 700 Altersmediziner aus ganz Deutschland auf dem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt erwartet. Damit bieten sich zahlreiche  Gelegenheiten, Kontakte zu Experten zu knüpfen.
Interessierte reichen die Beschreibung Ihres Posterinhaltes oder bereits das fertige Poster per E-Mail an stipendium@dggeriatrie.de ein. Bitte Betreff „Kongressstipendium 2015“ angeben und die eigene Anschrift nicht vergessen. Bewerbungsschluss ist der 15.06.2015.

Nachwuchsförderung II: Kostenlos in die DGG-Fortbildungsakademie
Zum anderen sind jeweils drei Plätze in den Fortbildungskursen der DGG-Fortbildungsakademie exklusiv und kostenlos für Studierende oder Assistenzärzte reserviert. Regulär betragen die Kursgebühren mehr als 200 Euro. Bewerber schicken einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Nachwuchsprogramm“ an akademie@dggeriatrie.de.

Das Kongressprogramm der Fortbildungsakademie ist ab dem 15.06.2015 online unter www.dggeriatrie.de/akademie zu finden. Ab diesem Tag werden auch Anmeldungen für jeden der aufgeführten Kurse entgegen genommen. „Die Vergabe der Plätze pro Kurs ist einfach“, so DGG-Präsident PD Dr. Rupert Püllen. „Es gilt die Regel: First come, first served. Wer schnell ist, bekommt einen Platz.“

Aktuelle Stellenangebote