Neue Wege in der Geriatrie(06.02.2014) Alte Zöpfe versus neue Entwicklungen – für Halle 2014 haben sich die beiden Kongresspräsidenten neue Vortragsformate überlegt. So soll diskutiert werden, welche „alten Zöpfe in der Geriatrie“ verabschiedet gehören und welche „neuen Entwicklungen in der Geriatrie“ sich endlich etablieren müssen.
Reichen Sie hierfür gerne kurz skizziert Ihren Vorschlag ein. Jeder Redner bekommt 10 Minuten Redezeit, um seinen Standpunkt zu präsentieren. Anschließend wird mit dem Redner-Pannel sowie dem Publikum diskutiert.

Auch  Pro-und-Contra-Diskussion sollen während des diesjährigen Jahreskongresses stattfinden. In diesen Veranstaltungen werden dann komplexe, aber wichtige Fragestellungen der Atersmedizin kontrovers diskutiert werden, z.B. Fragen zum Autofahren im höheren Lebensalter. Auch hier sind Sie eingeladen, sich zu beteiligen: Reichen Sie Vorschläge zur Themen von Pro- und Kontradiskussionenen ein. Setzen Sie einen Impuls!

Vorschläge werden unter info@dggeriatrie.de entgegengenommen.

Aktuelle Stellenangebote