Musiker Christof Oswald

(20.08.2013) „Geriatrie in Partnerschaft“ – das Motto des diesjährigen DGG-Kongresses will natürlich nicht nur in hochkarätigen Symposien, Vorträgen und Workshops zum Tragen kommen. Nein, auch Sie als Kollegen gleicher oder unterschiedlicher Fachgebiete sollen Zeit zum kollegialen Miteinander haben. „Der Kongress lädt dazu ein, Partnerschaften zu beleuchten, Partnerschaften neu einzugehen und Netzwerke zu leben“, fasst Kongresspräsident Prof. Dr. Heppner zusammen. Den Rahmen dafür bietet der Gesellschaftsabend am Freitag, den 13. September ab 20 Uhr.

Geboten werden gutes Essen und Trinken sowie ein sehr unterhaltsames musikalisches Programm durch Herrn Christof Oswald, begnadeter Gitarrenspieler und Liedermacher mit pointierten Texten. Als Krankenpfleger und Musiker zugleich weiß Oswald, Musik und Medizin geschickt miteinander zu verbinden: Beruflich stets mit Menschen in diversen Nöten befasst, hat er zahlreiche Erlebnisse und Begegnungen mit der eigenen Befindlichkeit vermischt und zu Liedern verarbeitet, die den ganz normalen Wahnsinn des Alltags mit spitzer Zunge auf den Punkt bringen. Aus leid- und lustvoller langjähriger Klinikerfahrung werden die gesammelten Krankenakten angereichert mit ersten Mini-Mental-Assessments der Altersmedizin. Zudem wird der erste Feldversuch einer kollektiven, narrativ-palliativen Therapiesitzung gestartet. Diverse Nebenwirkungen sind nicht auszuschließen!

Nutzen Sie diese entspannte Atmosphäre, um alte Netzwerke zu beleben, bestehende zu pflegen und neue zu knüpfen. Wir wünschen Ihnen schon jetzt einen schönen Abend!

  • Termin und Ort: Freitag, 13. September, ab 20 Uhr im Festsaal der Freiheitshalle Hof
  • Kosten: 60 Euro
  • Anmeldung: Per E-Mail an Frau Elisabeth Schlegel, elisabeth.schlegel@kukm.de