Dr. Alexander Schramm

(01.11.2016) Mit Trauer haben wir die Nachricht vom Tode von Dr. Axel Schramm vernommen. Nach seiner Facharztausbildung zum Internisten ab 1976 am Universitätsklinikum in Würzburg bei H. Franke und Oberarzttätigkeit an der Ruhr-Universität Bochum, Marienhospital Herne bei W. Oberwitter wurde er 1986 Chefarzt der ersten bayerischen Klinik für Geriatrie am Klinikum Bayreuth. Die Klinik entwickelte er zu einem Geriatrischen Zentrum mit zusätzlicher Leitung der geriatrischen Rehabilitationsklinik Roter Hügel ab 1995 und der Tagesklinik ab 1997.

Er war Gründungsmitglied und langjähriger Vorsitzender der Ärztlichen Arbeitsgemeinschaft zu Förderung der Geriatrie in Bayern (AFGiB) und hatte maßgeblich Anteil an der Konzeption und Entwicklung der "Geriatrie in Bayern-Datenbank" (Gib-DAT). Ein besonderes Interesse galt Fragen der Struktur- und Prozessqualität in der klinischen Geriatrie, die sich auch überregional in der Arbeit der damaligen Bundesarbeitsgemeinschaft der Klinisch-Geriatrischen Einrichtungen (heute Bundesverband Geriatrie) niederschlugen. Neben seiner Patientenzentrierung im Sinne einer ganzheitlichen und ethisch begründeten Vorgehensweise zeichnete er sich aus durch seine integrative und multidisziplinäre, teamorientierte Sichtweise auf die Probleme geriatrischer Patienten. Seine schwere Erkrankung zwang ihn 2009, die Berufstätigkeit zu beenden.

Am 23. Oktober 2016 ist Dr. Axel Schramm gestorben und wir verlieren mit ihm einen allzeit engagierten und kritischen Geist und Motor. Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie dankt ihm für sein jahrzehntelanges Engagement für das Fach Geriatrie und wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau, seinen Kindern und Angehörigen.