Ärztin und Arzt

(24.08.2017) Die DGG will mit noch mehr Nachdruck die Interessen der Geriater in Deutschland vertreten. „Dafür brauchen wir eine breite Basis an Mitgliedern, die hinter uns stehen“, sagt DGG-Präsident Professor Jürgen M. Bauer. Gerade in politischer Hinsicht sei dies entscheidend. „Nur gemeinsam sind wir stark!“ Im Rahmen der „Aktion Neumitglied“ gibt es ab sofort bis zum 15. Oktober exklusive Vorteile. Treten Sie jetzt bei!

Neumitglieder zahlen bis Ende dieses Jahres KEINEN Mitgliedsbeitrag. Dieser wird erst ab 2018 erhoben. Trotzdem bekommen sie in diesem Jahr noch zwei Ausgaben der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (ZGG) aus dem Verlag Springer Medizin gratis zugestellt. Dabei enthalten ist die Schwerpunktausgabe Geriatrie, die exklusiv im 50. Jubiläumsjahr der ZGG erscheint.
DGG-Mitglieder profitieren zudem von einem kostenlosen Onlinezugriff auf das Springer-Archiv, einem internationalen Geriater-Netzwerk, vergünstigten Fortbildungsangeboten und Kongresspreisen. Wer in diesem Jahr den Jahreskongress in Frankfurt besucht und beim Lösen des Kongresstickets Mitglied wird, kann direkt den vergünstigten Kongresstarif für DGG-Mitglieder nutzen – und muss ebenfalls erst ab 1. Januar 2018 Mitgliedsgebühren bezahlen.

„Je mehr Mitglieder wir zählen, desto eher werden wir gehört!“

„Dieses Angebot ist Ausdruck unseres Interesses, die Geriatrie in Deutschland noch besser zu positionieren“, sagt Bauer.  „Wichtig ist, dass wir als starke Gruppe auftreten und die politischen Weichen für die Zukunft der Geriatrie in unserem Sinne stellen.“ So hat sich die DGG das Ziel gesetzt, bis zum Jahresende mindestens 80 Prozent der in Deutschland tätigen Geriater ins Boot zu holen.    

Der Mitgliedsantrag kann online über die DGG-Webseite gestellt werden. Hier finden Sie ebenfalls einen PDF-Antrag zum Ausdrucken für die Weitergabe an Kollegen.