Comprehensive geriatric care for patients with hip fractures: a prospective, randomised, controlled trial

Eine norwegische Untersuchung belegt die Überlegenheit einer umfassenden geriatrischen Behandlung gegenüber einer rein unfallchirurgischen Behandlung bei älteren Patienten mit hüftgelenknaher Fraktur:

Insgesamt 198 Patienten wurden bereits vom Aufnahmetag in der geriatrischen Abteilung behandelt; die Operation der hüftgelenknahen Fraktur erfolgte als konsiliarische Leistung durch Unfallchirurgen der Klinik. Einer ausschließlich unfallchirurgische Behandlung wurden 199 Patienten zugelost. Nach vier und auch nach 12 Monaten war die Beweglichkeit der geriatrisch behandelten Patienten besser als die der rein unfallchirurgisch behandelten Patienten; auch bei den Alltagsaktivitäten und bei anderen Parametern zeigten sich Vorteile der geriatrisch behandelten Patienten.

Hier geht es zur Zusammenfassung der Originalstudie in The Lancet