Blick über Berlin

(09.10.2018) Morgen ist es soweit: Der EuGMS-Kongress startet in Berlin – erstmals überhaupt in Deutschland. Unter dem Motto „Advancing Geriatric Medicine in a Modern World“ werden rund 1.400 internationale Teilnehmer aus 75 Ländern im bbc Berlin Congress Center am Alexanderplatz erwartet. Wenn Sie sich jetzt kurzfristig entscheiden, nach Berlin zu kommen, können Sie sich noch heute Abend online anmelden und bis zu 100 Euro im Vergleich zu einer Anmeldung vor Ort sparen.

Hochkarätige Experten aus der Geriatrie werden in Berlin über die Herausforderungen des Alterns referieren. Professor Alfonso Cruz-Jentoft, Madrid, wird den neuen europäischen Konsensus zur Sarkopenie erstmalig der Öffentlichkeit vorstellen. Professor Cyrus Cooper, Southampton, wird sich in seiner Keynote dem schwierigen Thema der Osteoporose-Therapie bei über 80-Jährigen widmen. Den wissenschaftlichen Eröffnungsvortrag wird eine wahre Koryphäe der Geriatrie halten: Professor Jack Rowe von der Columbia University, New York. Er wird sich darin mit den Bedingungen des Alterns in verschiedenen Gesellschaften beschäftigen. „Es ist uns gelungen, weltweit gefragte und herausragende Experten der Altersmedizin als Referenten zu gewinnen. Ihre Vorträge werden allen Teilnehmern viele neue Anstöße und Ideen für ihre tägliche Arbeit, aber auch für die Forschung im Dienste des älteren Patienten geben“, sagt Kongresspräsident Professor Jürgen M. Bauer.

Neue Erkenntnisse zu aktuellen und grundlegenden Themen

Der EuGMS-Kongress bietet darüber hinaus Gelegenheit, zahlreiche Experten in Symposien und Vorträgen zu hören oder auch persönlich zu sprechen. Unter anderem wird Professor Clemens Becker, Chefarzt der Abteilung für Geriatrie und Klinik für Geriatrische Rehabilitation des Robert-Bosch-Krankenhauses Stuttgart, eine Plenarsitzung zur IT-basierten Versorgung geriatrischer Patienten halten.

Lassen Sie sich diesen Kongress nicht entgehen. Weitere Details finden Sie direkt im Kongress-Programm.