Skip to main content

Aktuelle Meldungen

17. Februar 2021

Langzeitpflege in COVID-19-Zeiten: Neuer Leitfaden gibt erstmals gebündelt Hilfestellung

(17.02.2021) Bewohner von Langzeitpflegeeinrichtungen (LPE) sind besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen. Klare Handlungsempfehlungen für ihre Prävention und medizinische Versorgung gibt nun eine frei zugängliche Publikation – in Deutsch und in Englisch.

„Die Intention dieses Leitfadens ist es, dass man den Bewohnern von LPE eine ihren Bedürfnissen und Wünschen angepasste individuelle Therapie anbieten kann, die auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft beruht“, sagt Hauptautor Professor Dr. Markus Gosch, Chefarzt der Klinik für Geriatrie im Klinikum Nürnberg. „Wir machen zum Beispiel die Erfahrung, dass viele Bewohner lieber in ihrer Einrichtung als im Krankenhaus versorgt werden wollen. Deswegen haben wir uns die Frage gestellt: Was können wir an Therapie auch ins Pflegeheim transferieren?“

Relevante Fragen der Langzeitpflegeeinrichtungen

Zusammen mit den Co-Autoren Professorin Dr. Katrin Singler, Oberärztin in der Klinik für Geriatrie im Klinikum Nürnberg, und DGG-Präsident Professor Dr. Hans Jürgen Heppner, Chefarzt der Geriatrischen Klinik und Tagesklinik im Helios Klinikum Schwelm, bündelte er dafür zunächst die für Langzeitpflegeeinrichtungen relevanten Fragestellungen:

  1. Was kann man dort präventiv machen?
  2. Was kann man Patienten anbieten, die nicht mehr ins Krankenhaus möchten?
  3. Wie kann man Patienten betreuen, die wiederum auf die Intensivstationen wollen, wenn es notwendig ist?
  4. Und wie geht man mit palliativen Situationen um?

Auf Basis der darauffolgenden intensiven Literaturrecherche entstand der Leitfaden, der kürzlich in zwei Fachzeitschriften – der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (ZfGG) sowie der Münchner Medizinischen Wochenschrift Fortschritte der Medizin (MMW) – veröffentlicht wurde und nun auch im Internet frei zugänglich ist.

Viele Maßnahmen auch in LPE möglich

Ein wichtiges Fazit dabei: Bis auf intensivmedizinische Eingriffe lassen sich ziemlich viele Maßnahmen auch in LPE mit entsprechender Ausstattung durchführen – zum Beispiel Sauerstoffgabe oder Vitaminsubstitutionen. „Damit dieser wichtige und nützliche Leitfaden, auf den viele Menschen gewartet haben, auch über den deutschsprachigen Raum hinaus positive Effekte erzielen kann, gibt es auch eine englische Version“, erklärt Professor Dr. Hans Jürgen Heppner. Die Handlungsempfehlungen darin sind klar gegliedert und tabellarisch aufbereitet. Individuell relevante Informationen in der Patientenbetreuung können so einfach herausgefiltert werden.

Foto: iStock.com/Rawpixel

Jeden Monat neu: Die DGG-Webinare

Information zu kommendem Webinar

Praxisnah. Interaktiv. Kostenlos. 
Die neue Webinar-Reihe, jeden zweiten Mittwoch im Monat. Weitere Informationen, sowie Termine und Themen finden Sie hier

 

Aktuelle Veranstaltungen

14
Jun
Intercity Hotel, Eilgutstraße 8, 90443 Nürnberg

18
Jun
Congress Center Essen, Messeeingang West, Lührmannstr. 45131 Essen

26
Jun
Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer St. Michael-Stift auf dem Gelände des St. Hedwig-Krankenhauses Große Hamburger Str. 5 – 11 in 10115 Berlin

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt