(09.06.2021) Heute von 18 bis 19 Uhr findet das 23. kostenlose COVID-19-Update der Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) statt. Thema ist "News - Diagnostik/Therapie - Update Vakzinierung". Erfahren Sie interessante Aspekte und neue Erkenntnisse zu COVID-19. Werden Sie Teil der Sendung und chatten Sie mit den Experten oder beantworten Sie per TED die Fragen der Referenten und Moderatoren. Die Veranstaltung ist zertifiziert durch die LÄK Hessen mit einem CME-Punkt. Im Nachgang steht die Sendung als Video-on-Demand jederzeit zur Verfügung.

Stadt Bern mit Logo der Universität

(27.05.2021) Das Ordinariat von Herrn Prof. Stuck für Geriatrie an der Universität Bern ist ab Februar 2022 neu zu besetzen: So hat die Uni die ordentliche Professur (open rank) für Geriatrie, verbunden mit der Stelle der Direktorin/des Direktors und Chefärztin/Chefarztes der Universitätsklinik für Geriatrie heute ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18. Juni 2021. Die Besetzung kann auch im Range einer Assistenzprofessur mit Tenure Track erfolgen.

PD Dr. Dr. Andrej Zeyfang

(26.05.2021) Seit dem 25. März 2021 gibt es eine überarbeitete, zweite Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Typ-2-Diabetes, an deren Erstellung auch die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) maßgeblich beteiligt war. Wesentliche Neuerungen betreffen die medikamentöse Therapie des Glukosestoffwechsels sowie die partizipative Entscheidungsfindung und Teilhabe der Patienten in allen relevanten Lebenssituationen. PD Dr. Dr. Andrej Zeyfang (Foto), Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Altersmedizin, Diabetologie und Palliativmedizin der medius Klinik Ostfildern-Ruit und Leiter der AG Diabetes der DGG, brachte zusammen mit PD Dr. Anke Bahrmann, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Geriatrie und Pflege der Deutschen Diabetesgesellschaft, wichtige Inputs für den älteren Menschen mit Typ-2-Diabetes ein.

Frau im Kittel mit Stethoskop, in die Kamera blickend

(26.05.2020) Vom 15. März bis zum 15. Juni können Bewerbungen für den Ehren- und den Förderpreis der Rolf-und-Hubertine-Schiffbauer-Stiftung eingereicht werden. Jährlich lobt die Stiftung einen mit 6.000 Euro dotierten Ehrenpreis und einen mit 3.000 Euro dotierten Förderpreis aus. Prämiert werden herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Geriatrie.

Logo des ÖGGG-Kongresses 2021

(03.05.2021) „Keep moving – Altersmedizin in Bewegung“ lautet das zeitgemäße Kongressmotto des 16. Österreichisch-Deutschen Geriatriekongresses und dem gleichzeitig 60. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie – und drückt Verschiedenes aus: die Bedeutung von Bewegung im fortschreitenden Alter, die Notwendigkeit von Innovationen für die sich verändernden Probleme älterer Menschen und richtet gleichzeitig den Blick auf die Wissenschaft im ständigen Wandel. Auf dem etablierten Kongress erleben die Teilnehmenden sowohl multiprofessionelle Expertise in der Altersmedizin und Gerontologie, als auch eine interdisziplinäre Austausch-Plattform zwischen Wissenschaft und Praxis. Der Kongress findet als Online-Format vom 10. bis 11. Juni 2021 statt.

Dr. Anja Kwetkat

(27.04.2021) Die seit dem 1. April 2021 geltende Schutzimpfungs-Richtlinie des Bundesgesundheitsministeriums stellt klar: Gesetzlich Versicherte ab 60 Jahren sollen im Rahmen ihrer Grippeschutz-Impfung den Hochdosis-4-fach-Influenzaimpfstoff erhalten. Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) begrüßt die neue Richtlinie sehr, sieht aber noch weiteres Verbesserungspotenzial.