3. bis 5. September 2020 ONLINE

Professor Andreas Stuck

(11.08.2020) Das geriatrische Assessment von 2020 ist nicht mehr das geriatrische Assessment von einst. Technologische Innovationen, die Einführung schweregradabhängiger Fallpauschalen, Fortschritte in Diagnostik und Therapie, das neue Konzept des Frailty-Syndroms: All dies hat dazu geführt, dass sich das geriatrische Assessment grundlegend verändert hat. Professor Andreas Stuck (Foto) hat in den 1990-er Jahren eine viel beachtete Metaanalyse zur Wirksamkeit des geriatrischen Assessments publiziert, und in den vergangenen Jahren in Praxis, Lehre und Forschung neue Formen des geriatrischen Assessments evaluiert. In seiner Keynote „Geriatrisches Assessment 2020“ im Rahmen der geriatrisch-gerontologischen Online-Konferenz vom 3. bis 5. September wird Stuck das Heute und Morgen zu diesem Themenschwerpunkt beleuchten.

Prof. Wirth (links) und Prof. Simm (rechts)

Liebe Mitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem der Kongress in Halle pandemiebedingt leider abgesagt werden musste, freuen wir uns, Ihnen nun eine geriatrisch-gerontologische Online-Konferenz ersatzweise ankündigen zu dürfen. Wir möchten, dass wir auch in diesen schwierigen Zeiten in Kontakt bleiben, den Austausch pflegen und uns fortbilden können. Daher haben wir eine Online-Konferenz organisiert, die uns diese Möglichkeiten bietet. Für uns alle sind Online-Konferenzen eher Neuland, aber die jüngste Vergangenheit hat uns gezeigt, dass man auch online gut und kreativ diskutieren und sich fortbilden kann.

Universitätsplatz Halle (Saale)

(25.02.2020) Junge Ideen für alte Menschen – von der Epigenetik bis zur Lebenswelt: Unter diesem Motto findet vom 2. bis 5. September 2020 in Halle an der Saale der gemeinsame Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) und der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) statt. Zahlreiche Besucher werden auf dem Campus der Universität erwartet. Ab heute können Sie sich bereits über die Kongresswebseite registrieren. Melden Sie sich jetzt online an und sichern Sie sich den Frühbucherrabatt – es lohnt sich!

Audimax in Halle (Saale)

Altern war schon immer ein wichtiges Thema in Wissenschaft und Kultur. Jedoch hat nie zuvor ein so großer Anteil der Bevölkerung ein vergleichbar hohes Alter erreicht. Die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen sind daher eher ein noch junges Thema für die vielen betroffenen Disziplinen der Wissenschaft - ein Thema, welches viele junge Ideen hervorbringt. Gesundheit im Alter wird durch unser genetisches Erbe, unser Verhalten wie das unserer Vorfahren (Epigenetik) sowie durch unsere Umwelt und die Interaktion mit ihr beeinflusst. Das Kongressmotto umspannt daher ganz bewusst weite Bereiche der Wissenschaft – von der Mikroebene der Molekularbiologie bis zur Makroebene der Sozialwissenschaften.

Viele Disziplinen haben einen eigenen Blickwinkel auf das Verständnis von Alterungsvorgängen und so ist es mehr denn je notwendig, dass sich diese Disziplinen intensiv austauschen. Die gemeinsame Tagung von Gerontologen und Geriatern aus den drei deutschsprachigen Ländern bietet in diesem Sinne ein einzigartiges Forum für einen solchen interdisziplinären Austausch, auf den wir uns bereits jetzt freuen.
Wir laden Sie herzlich nach Halle (Saale) ein!

Prof. Dr. Andreas Simm
Kongresspräsident der DGGG

Prof. Dr. Rainer Wirth
Kongresspräsident der DGG

 

Download IconLaden Sie hier den Flyer zum Kongress herunter.

 

Foto: Audimax Halle (Saale), Markus Scholz

Wichtige Termine

Deadline für Beitragseinreichungen: 5. April 2020
Frühbucher-Rabatt bis: 19. Juli 2020