Skip to main content

Aktuelle Meldungen

29. April 2020

MPI-COVID-19-Studie der EuGMS gestartet: Aufruf zur Mitarbeit

(29.04.2020) Covid-19 zeigt die höchste Mortalitätsrate bei älteren Patienten. Aber noch gibt es keine Algorithmen, um das individuelle Risiko der Patienten einzuschätzen. Zu diesem Zweck werden zurzeit vor allem „clinical reasonableness“- oder „soft utilitarian“-Ansätze (Rosenbaum, NEJM 2020) angewendet. Da der MPI nun bei 54.000 Patienten weltweit durchgeführt worden ist und beste klinimetrische Fähigkeiten für die Identifizierung von Frailty gezeigt hat (Dent et al., 2017; Dent et al., Lancet 2019), hat die EuGMS eine internationale multizentrische Initiative gestartet. Koordinatorin in Deutschland ist Professorin Maria Cristina Polidori, Leiterin des Schwerpunkts Klinische Altersforschung, Klinik II für Innere Medizin und Zentrum für Molekulare Medizin an der Uniklinik Köln. Sie ruft alle DGG-Mitglieder zur Mitarbeit auf!

Die MPI-COVID-19-Studie (THE MULTIDIMENSIONAL PROGNOSTIC INDEX (MPI) FOR THE PROGNOSTIC STRATIFICATION OF OLDER INPATIENTS WITH COVID-19: A PROSPECTIVE OBSERVATIONAL COHORT STUDY) ist eine prospektive Beobachtungsstudie zur Stratifizierung älterer Patienten mit Covid-19.

Die Studie hat zum Ziel, bei 500 älteren Patienten mit Covid-19 die Vorhersagekraft des MPI in Bezug auf Mortalität und Aufnahme auf die Intensivstation zu überprüfen. „Da wir schon fünf Zentren in Deutschland, eines in der Tschechischen Republik, eines in Belgien, eines in den Niederlanden, zwei in Portugal und 15 in Italien in die Studie aufnehmen konnten – die weitere Rekrutierung der Zentren läuft noch – wird die Rekrutierungszahl in Deutschland pro Zentrum wahrscheinlich nicht allzu hoch sein müssen“, sagt Polidori.

Anforderungen zur Teilnahme an der Studie:

Der Covid-19 Patient, älter als 65 Jahre, kommt ins Krankenhaus und wird – je nach Zustand – aufgeklärt. Die Studienleitung stellt ein EK-Votum, sobald es besteht, zur Verfügung. Dies wird wahrscheinlich nach dem 5. Mai der Fall sein.

So früh wie möglich – und in den Zentren, die sowieso ein CGA durchführen – werden folgende Assessments durchgeführt:

  1. ADL
  2. IADL
  3. MNA
  4. SPSMQ (Short Portable Mental Status Questionnaire, 10 Ja-/Nein-Fragen)
  5. CIRS (Cumulative Illness Rating Scale, hier ist der Comorbidity Index wichtig)
  6. ESS (Exton-Smith Scale)
  7. Information: Anzahl an Medikamenten
  8. Information: Patient lebt mit Familie/alleine/im Heim

Den CRF (inklusive Labordaten) auf Deutsch schickt Polidori direkt zu. Nach der Befragung des Patienten ist lediglich notwendig, eine Seite der Zusammenfassung des MPI und die respiratorischen Parameter/Laborparameter einzuscannen und per E-Mail an maria.polidori-nelles@uk-koeln.de zu übermitteln.

„Im Namen der EuGMS und der Special Interest Group ,Geriatric Assessment‘ möchte ich mich schon jetzt bei allen teilnehmenden Zentren für ihr Engagement bedanken!“, so Polidori.

Jeden Monat neu: Die DGG-Webinare

Information zu kommendem Webinar

Praxisnah. Interaktiv. Kostenlos. 
Die neue Webinar-Reihe, jeden zweiten Mittwoch im Monat. Weitere Informationen, sowie Termine und Themen finden Sie hier

 

Aktuelle Veranstaltungen

14
Jun
Intercity Hotel, Eilgutstraße 8, 90443 Nürnberg

18
Jun
Congress Center Essen, Messeeingang West, Lührmannstr. 45131 Essen

26
Jun
Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer St. Michael-Stift auf dem Gelände des St. Hedwig-Krankenhauses Große Hamburger Str. 5 – 11 in 10115 Berlin

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt