Skyline Frankfurt am Main

(18.07.2022) Jetzt aber schnell: Nur noch bis zum 24. Juli gibt es die Tickets für den gemeinsamen Jahreskongress von DGG und DGGG in Frankfurt am Main zum Frühbucherpreis. Wer sich jetzt sein Ticket sichert, spart zudem die Wartezeit vor Ort: Am ersten Tag können Sie mit der Anmeldebestätigung Ihr Kongress-Ticket ganz bequem an den Ticket-Terminals selbst ausdrucken und kommen entspannt und pünktlich zur ersten Veranstaltung. Als Mitglied zahlen Sie so nur 235 statt 280 Euro für den Dauerausweis. Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung zahlen 185 Euro. Pflegekräfte, Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen sowie technische Angestellte zahlen nur 160 Euro, Studierende 40 Euro. Für studentische DGG-Mitglieder ist der Eintritt frei. Im Kongress-Ticket ist zudem eine Fahrkarte für den Frankfurter ÖPNV über die gesamte Veranstaltungszeit inklusive. Mit der endgültigen Anmeldebestätigung können Sie diese Fahrkarte für die Anreise vom Flughafen oder Bahnhof in Frankfurt zum Kongress nutzen.

Sichern Sie sich jetzt ebenfalls schnell die letzten Zimmer in Kongressnähe, dem Westend-Campus der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Auf dem Partnerportal des Kongresses HRS finden Sie eine tagesaktuelle Übersicht an verfügbaren Übernachtungsmöglichkeiten in der Mainmetropole für den Zeitraum des Kongresses. Wählen Sie Ihr gewünschtes Hotel sowie Zimmer frei aus und nehmen Sie anschließend die Buchung direkt über das Hotelportal HRS vor. Jetzt sichern: Frühbucher-Tickets und Hotelreservierung über die Kongress-Website.

London calling: Bis zum 31. Juli Frühbucherrabatt für EuGMS-Kongress sichern!

Am 31. Juli endet auch der Frühbucherrabatt für den Kongress der European Geriatric Medicine Society (EuGMS). Unter dem Motto „Better together: Multidisciplinary team working“ diskutieren vom 28. bis 30. September Medizinerinnen und Mediziner aus rund 100 Ländern in London über relevante Entwicklungen in der Geriatrie. „Ich freue mich sehr, dass sich bei diesem international sehr wichtigen Präsenz-Kongress wieder viele Kolleginnen und Kollegen mit einem Abstract beteiligen. Und ich kann unsere DGG-Mitglieder nur dazu ermutigen, sich auch kurz nach unserem eigenen Kongress in Frankfurt in London mit einer weltweiten Community zu neuen Entwicklungen in der Geriatrie auszutauschen“, sagt Privatdozent Dr. Rupert Püllen, ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) und Fullboard-Mitglied der EuGMS. 


Ärztinnen und Ärzte zahlen bis zum 31. Juli nur 550 Euro für die Teilnahme statt 700 Euro vor Ort. Medizinerinnen und Mediziner in Ausbildung sowie Studierende und andere Wissenschaftler zahlen aktuell lediglich 200 Euro statt ab August 250 Euro. Zudem gibt es die Möglichkeit, auch nur online am Kongress teilzunehmen. Jetzt sichern: Frühbucher-Tickets über die EuGMS Kongress-Website.

Foto: istock.com/SeanPavonePhoto