Prof. Dr. Markus Gosch, Kongresspräsident 2023

(15.09.2022) Soeben geht der Gerontologie- und Geriatrie-Kongress mit 800 Teilnehmenden in Frankfurt am Main zu Ende. Schon jetzt laufen die ersten Planungen für den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) im kommenden Jahr. Der findet wieder auf dem Campus Westend der Goethe-Universität statt – vom 14. bis zum 16. September. Kongresspräsident ist Professor Markus Gosch (Foto), Chefarzt der Klinik für Innere Medizin 2 mit dem Schwerpunkt Geriatrie am Klinikum Nürnberg der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Nürnberg. „Mit relevanten Keynote-Lectures zu aktuellen Themen werden wir wieder einen spannenden Kongress bieten. Und wir haben uns auch schon einige Neuerungen überlegt“, sagt Gosch und lädt dazu ein, sich den Termin schon jetzt vorzumerken.

Unter dem Motto „Geriatrie = E3 – Evidenz, Empirie und Empathie“ werden Geriaterinnen und Geriater die Möglichkeit haben, sich wieder über die neuesten Erkenntnisse ihres Faches auszutauschen. Der Kongress 2023 wird erstmals von einem wissenschaftlichen Komitee mitgestaltet. Neben dem Kongresspräsidenten gehören diesem an: die DGG-Weiterbildungsbeauftragte Professorin Katrin Singler, DGG-Schatzmeisterin Privatdozentin Dr. Sandra Schütze und Simone Hahn, Leiterin der Jungen Geriatrie in der DGG. Darüber hinaus beteiligen sich Professorin Maria Cristina Polidori, Leiterin des Schwerpunktes Klinische Altersforschung am Universitätsklinikum Köln, Professor Ulrich Thiem, Chefarzt der Medizinisch-Geriatrischen Klinik am Albertinen-Krankenhaus und Albertinen-Haus in Hamburg, sowie Professorin Petra Benzinger von der Hochschule Kempten und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geriatrischen Zentrum der Universität Heidelberg. „Ich freue mich sehr, dass alle ohne Zögern zugesagt haben, im wissenschaftlichen Komitee mitzuwirken. Das Team bildet die vielen Bereiche der Geriatrie hervorragend ab und bringt viel Expertise mit“, freut sich Markus Gosch. 

Über weitere Planungsdetails werden wir Sie regelmäßig im DGG-Newsletter informieren. Hier geht es zum Ankündigungsflyer des nächsten DGG-Kongresses.

Quelle: Torben Brinkema