DGG-DGGG-Online-Konferenz

(18.08.2020) Bereits jetzt haben sich mehr als 150 Personen zur geriatrisch-gerontologischen Online-Konferenz angemeldet, die vom 3. bis 5. September stattfinden wird und von der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) organisiert wird. „Wir freuen uns sehr über die gute Resonanz gleich zur Öffnung der Anmeldung“, sagt DGG-Kongresspräsident Professor Rainer Wirth, Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation am Marien Hospital Herne. „Gerade in Zeiten einer Pandemie ist es wichtig, sich untereinander auszutauschen und auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu sein. Dass uns dabei hochkarätige und international renommierte Keynote-Speaker zur Seite stehen, freut mich ganz besonders.“ Dabei sind unter anderem Alfonso Cruz-Jentoft aus Madrid, Manfred Schedlowski und Georg Nilius aus Essen, Andreas Stuck aus Bern, Christoph Kaleta aus Kiel sowie Diana Auth aus Bielefeld. Weitere Informationen zur geriatrisch-gerontologischen Online-Konferenz sowie die Online-Anmeldung finden Sie auf der Kongresswebsite.

Für Mitglieder der DGG ist das gesamte Programm kostenfrei. Für DGGG-Mitglieder ist der erste Tag kostenfrei. Das Dauerticket kostet für DGGG-Mitglieder 30 Euro. Nichtmitglieder zahlen für alle drei Konferenztage 75 Euro, können aber auch einen einzelnen Tag für 30 Euro buchen Unter der Leitung von DGG-Kongresspräsident Professor Rainer Wirth und DGGG-Kongresspräsident Professor Andreas Simm werden am Donnerstagnachmittag aktuelle und wichtige Themen der Geriatrie und Gerontologie behandelt. Ab Freitag wird es unter Leitung der DGG bei der Online-Konferenz neben spannenden Keynote-Vorträgen und interdisziplinären Symposien auch eine Veranstaltung des Wissenschaftsforums Geriatrie sowie eine Aktuelle Stunde mit dem Bundesverband Geriatrie geben.

Jetzt DGG-Mitglied werden und kostenfrei an der Online-Konferenz teilnehmen

Mitglieder der DGG können an der gesamten Konferenz kostenfrei teilnehmen. Wer noch kein Mitglied ist, kann dies vor der Konferenz noch werden – es lohnt sich! So zahlen beispielsweise Assistenzärzte, nicht-klinisch tätige Ärzte, Rentner/Pensionäre lediglich einen Jahresbeitrag von 70 Euro. Niedergelassene Ärzte, Fachärzte, Chefärzte, leitende Ärzte und Oberärzte zahlen einen Jahresbeitrag von 140 Euro und können so auch die Aktivitäten und Anliegen der DGG unterstützen. DGG-Mitglieder profitieren zudem vom kostenlosen Bezug der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (ZGG) sowie einem kostenlosen Online-Zugriff auf das Springer-Archiv sowie vergünstigten Fortbildungsangeboten und einem reduzierten Eintrittspreis beim Jahreskongress. Der Mitgliedsantrag kann online über die DGG-Website gestellt werden. Hier finden Sie ebenfalls einen PDF-Antrag zum Ausdrucken für die Weitergabe an Kollegen.

Weitere Informationen zur geriatrisch-gerontologischen Online-Konferenz sowie die Online-Anmeldung finden Sie auf der Kongresswebsite.