Skip to main content

Aktuelle Meldungen

14. März 2018

Karriere: "Geriatrische Fortbildung im internationalen Umfeld"

(14.03.2018) In ihrer Funktion als Netzwerk-Mediziner im Spannungsfeld vieler Disziplinen ist die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung für Geriater besonders wichtig. Vor allem für Führungskräfte spielt dabei nicht nur Fachwissen eine Rolle, gefragt sind auch andere Kompetenzen, etwa im Projektmanagement oder im Kommunikationsverhalten. Dafür lohnt sich durchaus auch der Blick in andere Länder. Eine Bildungseinrichtung, die diese Aspekte miteinander verbindet, ist die European Academy for the Medicine of Ageing, kurz EAMA. Privatdozentin Dr. Katrin Singler, Vorstandsmitglied der EAMA sowie Mitglied der DGG-Arbeitsgruppe "Notfall- und Intensivmedizin", sprach mit uns über die Ziele der Akademie und die Vorteile für Geriater.

Frau Dr. Singler, was genau ist die EAMA und an wen richtet sie sich?
Bei der European Academy for the Medicine of Ageing, kurz EAMA, handelt es sich um einen internationalen, gemeinnützigen Verein für Geriater, die eine Führungsposition anstreben oder auch schon haben. Strukturiert ist die Akademie in vier jeweils einwöchige Kurse mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, verteilt auf einen Zeitraum von zwei Jahren.

Ab wann ist die EAMA interessant innerhalb des medizinischen Werdegangs?
Interessant ist sie im Postgraduierten-Bereich, nach Abschluss des Studiums und mit einigen Jahren Berufserfahrung. Wir haben zum Beispiel Teilnehmer in Chefarzt-Positionen. Wir haben auch Teilnehmer, die zwei, drei Jahre klinisch tätig waren und dann in die Forschung gegangen sind. Die Teilnehmer kommen aus ganz Europa, denn ein Ziel der EAMA ist es, das Networking voranzutreiben.

Wie sieht das Akademieprogramm inhaltlich aus?
Pro Kurswoche gibt es ein übergeordnetes Thema, wie zum Beispiel Prävention in verschiedenen Gesundheitsbereichen. Die Kurse sind sehr abwechslungsreich konzipiert. Es werden Keynote-Lectures von renommierten Geriatern aus ganz Europa und auch aus Übersee gehalten. Ebenso werden in Kleingruppen einzelne Themen interaktiv erarbeitet. Hierbei geht es nicht nur um medizinisches Fachwissen, , es werden auch auch Soft-Skills wie Projektmanagement, Leadership und Kommunikation trainiert. Sowohl die Referenten, als auch die Mitglieder des EAMA-Boards, welche die Kurse inhaltlich organisieren und begleiten, tun dies unentgeltlich.

Kommen wir noch zu wichtigen Formalia: Was kostet die Akademie, wann und wo findet sie statt und wie kann sie angerechnet werden?
Die Pauschalkosten beinhalten die Unterbringung sowie Verpflegung und liegen bei rund 10.800 Euro für alle vier Kurse. Eine Kurswoche hat etwa 35 bis 40 Teilnehmende. Die Veranstaltungen finden an verschiedenen europäischen Orten statt, zuletzt waren wir zum Beispiel in Venedig und in Zentralspanien. Der nächste Kurs findet im Juni in Krakau statt, 2019 geht es nach Brüssel und Wien. Das ist geriatrische Fortbildung in einem sehr internationalen Umfeld. Prinzipiell kann man zu jedem Kurs einsteigen. Die Kurse sind akkreditiert und es werden CME-Punkte vergeben.

Wie sieht das Networking unter den EAMA-Absolventen aus?
Das Networking wird bereits während der Kurse begonnen, wie zum Beispiel in der Bildung thematischer Interessensgruppen. Manche Teilnehmer oder Absolventen treffen sich regelmäßig. Es gibt einen Mail-Verteiler, den man nach Interessen clustern kann - so können sich Gleichgesinnte kontaktieren. Die vierte Kurswoche ist jeweils mit einem Absolvententreffen früherer EAMA-Teilnehmer verbunden, von denen auch viele während der Kurse als Referenten auftreten. Ich denke, das ist ein Zeichen dafür, wie groß die Verbundenheit zur Akademie ist. Für Geriater mit Führungsambitionen ist dies eine hervorragende Möglichkeit zur Karriereentwicklung.

Bewerbungen für die kommenden Kursangebote der EAMA werden direkt online angenommen.

Jeden Monat neu: Die DGG-Webinare

Information zu kommendem Webinar

Praxisnah. Interaktiv. Kostenlos. 
Die neue Webinar-Reihe, jeden zweiten Mittwoch im Monat. Weitere Informationen, sowie Termine und Themen finden Sie hier

 

Aktuelle Veranstaltungen

26
Jun
Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer St. Michael-Stift auf dem Gelände des St. Hedwig-Krankenhauses Große Hamburger Str. 5 – 11 in 10115 Berlin

20
Jul
Tagungszentrum Kolpinghaus München, Adolf-Kolping-Straße 1, 80336 München

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt