Professor Reinhard Lindner

(13.03.19) Vorstandswechsel im Wissenschaftsforum Geriatrie (WfG): Bei der Jahresversammlung Mitte Januar wurde Professor Reinhard Lindner (Foto), Inhaber der Professur für Theorie, Empirie und Methoden der Sozialen Therapie an der Universität Kassel, zum neuen Vorsitzenden gewählt. „Mein Anliegen für die kommenden Monate ist, die wissenschaftliche Arbeit zwischen erfahrenen Geriatern und jungen Ärzten zu fördern“, so der Leiter der Arbeitsgruppe Psychosomatik der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG).

„Das übergeordnete Ziel unseres Forums ist, einen anregenden wissenschaftlichen Diskurs zwischen forschenden Geriatern zu ermöglichen.“ Der neue Vorstand wird die Ziele engagiert weiterverfolgen, die bei der Gründung 2013 von den ehemaligen BOSCH-Stipendiaten formuliert wurden: Das WfG ist ein Platz für Austausch! „Wir möchten nicht nur forschenden Geriatern eine Diskussionsplattform bieten“, so der neue Vorsitzende Lindner. „Wir wollen unser Fachwissen auch mit jungen Medizinern teilen!“ Der Austausch zwischen aktiven Forschern und dem wissenschaftlichen Nachwuchs sei wichtig für neue Impulse auf beiden Seiten. „Dabei ist uns auch der Blick über den Tellerrand im Sinne einer Kooperation mit anderen Berufsgruppen der Alterswissenschaften wichtig“, sagt Lindner.

Ziele des WfG: Networking und Austausch von Wissen

Das Wissenschaftsforum kann eine große Spanne an geriatrischen Themen anbieten, die es sich zu erforschen lohnt. Wichtig ist dabei laut Lindner immer die direkte Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG), universitären Einrichtungen und Krankenhäusern. Laut Satzung ist der Zweck des Wissenschaftsforums Geriatrie die Förderung der akademischen Geriatrie in Wissenschaft und Klinik. Dazu zählen die Durchführung und Förderung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben, die Vergabe von Forschungsaufträgen, die Schaffung von Entscheidungsgrundlagen sowie die Vernetzung von Wissenschaftlern im deutschsprachigen Raum.

Neuer zweiter Vorsitzender gewählt

Auch der zweite WfG-Vorsitzende wurde im Januar neu gewählt. Neben Professor Reinhard Lindner ist Privatdozent Dr. Alexander Rösler, Chefarzt der Geriatrie des Bethesda Krankenhauses in Hamburg-Bergedorf, im Vorstand als zweiter Vorsitzender aktiv.

Weitere Informationen zur Arbeit des Forums und den Mitgliedsbedingungen finden Sie unter: www.wfg.de

 

Foto: Sonja Rode, lichtfang.net