Stethoskop auf Buch

(25.06.2020) Nach Absage des DGGG/DGG-Gemeinschaftskongresses: Auch die Ausschreibung des mit 2.000 Euro dotierten Preises zur Förderung der interdisziplinären Altersforschung wird in diesem Jahr ausgesetzt. „Die Einreichung eines Kongressbeitrags ist ein Kriterium für die Bewerbung um den Preis. Diese Grundlage fehlt in diesem Jahr“, sagt Professor Gerald Kolb, Vorsitzender des Preiskomitees. „Wir freuen uns aber auf die erneute Ausschreibung mit dem nächsten regulären Kongressprogramm in 2021.“

Die DGG wird darüber informieren, ab wann wieder Poster oder Vortragsabstracts eingereicht werden können. Ein Auswahlkomitee entscheidet dann über die Zulassung zum nächsten Kongress und wählt die Gewinner aus. Spätestens sechs Wochen vor Kongressbeginn ist neben dem Abstract eine Kurzübersicht des Beitrages in digitaler Form einzureichen. Die Preisverleihung findet im Rahmen der nächsten Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie im Herbst statt. Der oder die Preisträger werden gebeten, im Rahmen der Preisverleihung einen kurzen Vortrag über das Projekt zu halten.

Weitere Auskünfte erteilt:

Prof. Dr. Dr. Gerald Kolb
Vorsitzender des Preiskomitees
St. Bonifatius Hospital Lingen
Fachbereich Geriatrie
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen/Ems
E-Mail: gerald.kolb@hospital-lingen.de