Key Visual DGG-Webinare

(05.01.2023) Praxisnah, interaktiv und kostenlos: Am kommenden Mittwoch, 11. Januar, startet die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) um genau 13.15 Uhr mit einer Reihe an State-of-the-art-Lectures mit namhaften Expertinnen und Experten aus der Geriatrie. Die Webinar-Serie soll dann an jedem zweiten Mittwoch des Monats zur gleichen Uhrzeit stattfinden. Das Angebot richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die in der Geriatrie arbeiten, sich jedoch in Weiterbildung für Innere Medizin, Allgemeinmedizin oder Neurologie befinden, Fachärztinnen und -ärzte in der Weiterbildung Geriatrie, an Geriatrie interessierte Ärztinnen und Ärzte, die aber derzeit in anderen Fachrichtungen tätig sind, wie auch Medizinstudierende. Das Webinar kann alleine vor einem Bildschirm verfolgt werden, soll aber ausdrücklich auch als interaktive Abteilungsfortbildung für Gruppen genutzt werden. Eine Vorab-Anmeldung ist nicht notwendig – einfach einschalten und mitdiskutieren!

Den Anfang macht am 11. Januar DGG-Präsident Professor Rainer Wirth mit dem Thema „Ich werd' Dir was husten – vom Symptom zur richtigen Dysphagie-Diagnose“. „Die DGG-Webinare sollen ein Fort- und Weiterbildungsangebot für das gesamten Ärzteteam werden“, erklärt Wirth. „Ich wünsche mir Kleingruppen, die aus einem Raum in der Klinik gemeinsam dem Webinar folgen, dann Fragen stellen, aber auch im Nachgang noch vor Ort über die Thematik diskutieren, reflektieren, den Inhalt des Gelernten gleich mit in ihren Alltag tragen.“ So sollen die Vorträge sehr praktisch orientiert und wissenschaftlich natürlich up to date sein, sich jedoch nicht an Lehrbuchsystematiken ausrichten. „Es soll schlichtweg Spaß machen zuzuhören, miteinander dann in den Austausch zu gehen – und natürlich die große Bandbreite unseres Faches abbilden“, so Wirth, Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation am Marien Hospital in Herne.

Webinare für die systematische geriatrische Weiterbildung

Entstanden ist die Idee der Webinar-Reihe gemeinsam mit der Weiterbildungsbeauftragten Professorin Katrin Singler, Oberärztin der Geriatrischen Klinik am Klinikum Nürnberg. „Wir haben im DGG-Vorstand über Möglichkeiten beraten, wie wir ein Dilemma der Geriatrie lösen können: Denn Assistenzärztinnen und -ärzte, die in geriatrischen Fachabteilungen arbeiten, sind in der Regel in internistischer, allgemeinmedizinischer oder neurologischer Weiterbildung. Daher bemühen sich alle Beteiligten um die entsprechende Facharzt-Weiterbildung. Die systematische geriatrische Weiterbildung kommt dabei oft zu kurz“, so Singler. „Entsprechend soll unsere Webinar-Reihe in den nächsten Jahren genau hier ansetzen und die geriatrischen Kliniken bei der systematischen geriatrischen Weiterbildung unterstützen.“

30 Minuten Vortrag, 15 Minuten Zeit für Fragen und Diskussionen

Jedes Webinar wird moderiert und folgt der gleichen Struktur: 30 Minuten Vortrag, 15 Minuten Zeit für Fragen und Diskussionen. Für diejenigen, die den Zeitpunkt am Mittwochmittag nicht realisieren können, wird das aufgezeichnete Webinar um 20 Uhr nochmals als Livestream wiederholt. Teilnehmen kann jeder, der auf der DGG-Website den Link zur Webinar-Plattform anklickt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. „Wir haben die Hürden bewusst niedrig gehalten“, betont Singler. „Natürlich kann man sich auch nur gezielt einzelne Themen aussuchen, die Webinare werden nicht aufeinander aufbauen“, erklärt DGG-Präsident Wirth. „Doch es wäre schön, wenn wir eine richtige Fortbildungsgruppe etablieren, in der sich auch eine lebendige Diskussion entwickelt.“ 

Jetzt vormerken: Folgende Webinar-Termine 2023 stehen bereits fest: 

11. Januar       
Prof. Rainer Wirth; Herne
„Ich werd' Dir was husten – vom Symptom zur richtigen Dysphagie-Diagnose“
Am Webinar teilnehmen

8. Februar       
PD Dr. Alexander Rösler; Hamburg
„Ich bin doch nicht blöd – kognitive Störungen bei internistischen Erkrankungen“
Am Webinar teilnehmen

8. März           
Prof. Andreas Wiedemann; Witten
„Brennen tut es nicht – kann es trotzdem eine Harnwegsinfektion sein? Was mache ich, was gebe ich?“
Am Webinar teilnehmen

12. April         
Prof. Katrin Singler; Nürnberg
„Mach Dich nicht verrückt – wie Delir-Management gelingen kann“

10. Mai           
Prof. Clemens Becker; Stuttgart
„Stolpern Sie noch oder stürzen Sie schon? – Wie kläre ich die Ursachen ab und was ist wirksam in der Therapie?“

14. Juni          
Dr. Johannes Trabert; Frankfurt a. M.
„Vertigo – aus dem Reich der Alten – rationelle Schwindeldiagnostik und -therapie“

 

Bitte reservieren Sie sich schon einmal den Termin um jeweils 13.15 Uhr! Weitere Informationen und den Link zum jeweiligen Webinar finden Sie unter: www.dggeriatrie.de/webinare