Skip to main content

Aktuelle Meldungen

02. November 2023

Mitmachen und Fragebögen ausfüllen: Am 9. November ist weltweiter nutritionDay – in diesem Jahr erstmals auch in Arztpraxen

Einmal im Jahr ist nutritionDay – weltweit! In diesem Jahr am Donnerstag, den 9. November. Die Initiative zur Bekämpfung von Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen ruft dazu auf, an diesem Tag mithilfe eines Fragebogens den Ernährungszustand der eigenen Patientinnen und Patienten zu erfassen. Erstmals können in diesem Jahr auch niedergelassene Ärzte die Ernährungssituation ihrer Patienten erfassen. Teilnehmende Einrichtungen erhalten direkt nach der Übermittlung der eigenen Daten eine Auswertung zurück. „Entsprechend gibt es eine detaillierte Rückmeldung zum Ernährungszustand der eigenen Patienten wie auch eine Einordnung, wie dieser Zustand im Gesamtbild zu bewerten ist“, erklärt Professorin Dorothee Volkert (Foto), Leiterin der DGG-Arbeitsgruppe Ernährung und Stoffwechsel sowie Inhaberin der Professur für Klinische Ernährung im Alter an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. „Und mit diesen Ergebnissen kann man dann weiter an dem großen Thema Ernährung in der eigenen Einrichtung arbeiten.“ Die Fragebögen gibt es unter: www.nutritionday.org

Je nach Arbeitsbereich stehen unterschiedliche Fragebögen zur Verfügung. „Ich lade alle Kolleginnen und Kollegen ein, sich die Zeit zu nehmen und mitzumachen“, sagt Volkert. „So können wir gemeinsam das Bewusstsein für Mangelernährung in den Einrichtungen stärken und die Qualität der Ernährungsversorgung verbessern.“ Fest steht: Eine Mangelernährung verlängert nachweislich die Verweildauer von Patientinnen und Patienten in den jeweiligen Einrichtungen. „Ein guter Ernährungszustand ist gerade für Hochbetagte von großer Bedeutung für eine gute Genesung“, sagt Volkert.

Daten nutzen für unabhängige Projekte zur Qualitätskontrolle

Außerdem können die gesammelten Daten die Basis für unabhängige Projekte zur Qualitätskontrolle darstellen – sie bieten eine Grundlage für ernährungs- und gesundheitspolitische Entscheidungen. „Etwas Zeit muss man sich fürs Ausfüllen der Fragebögen schon nehmen. Aber es lohnt sich. Gerade weil im vollen Klinikalltag der Ernährungszustand der Patienten oft etwas untergehe“, sagt Volkert.

231031 nutritionday

Der nutritionDay ist eine Initiative der European Society for Clinical Nutrition and Medabolism (ESPEN), der Medizinischen Universität Wien und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Weitere Informationen zum nutritionDay einschließlich der Fragebögen finden Sie unter: www.nutritionday.org

Foto Prof. Volkert: privat

Jeden Monat neu: Die DGG-Webinare

Information zu kommendem Webinar

Praxisnah. Interaktiv. Kostenlos. 
Die neue Webinar-Reihe, jeden zweiten Mittwoch im Monat. Weitere Informationen, sowie Termine und Themen finden Sie hier

 

Aktuelle Veranstaltungen

26
Jun
Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer St. Michael-Stift auf dem Gelände des St. Hedwig-Krankenhauses Große Hamburger Str. 5 – 11 in 10115 Berlin

20
Jul
Tagungszentrum Kolpinghaus München, Adolf-Kolping-Straße 1, 80336 München

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt