Skip to main content

Preise und Stipendien

Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungsforschung“

Bewerbungsschluss im September/Oktober des jeweiligen Jahres.

Um die Erforschung regionaler Unterschiede in der medizinischen Versorgung zu fördern, schreibt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) jährlich den mit 7.500 Euro dotierten Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungsforschung“ aus.

Mit dem Wissenschaftspreis sollen überdurchschnittlich gute Arbeiten auf dem Gebiet der Versorgungsforschung ausgezeichnet werden, die sich der Untersuchung regionaler Unterschiede in der Gesundheitsversorgung gewidmet haben. Der Preis kann geteilt werden, sofern dies vom Entscheidungsgremium beschlossen wird.  

Teilnahmeberechtigung

  1. Teilnahmeberechtigt sind Forscher/innen, die nicht dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi), dem wissenschaftlichen Beratungsgremium des Versorgungsatlas (Redaktionsbeirat) oder den Stiftungsträgern des Zi (Kassenärztliche Vereinigungen und Kassenärztliche Bundesvereinigung) angehören.
  2. Die beim Zi eingereichten Publikationen dürfen in den Folgejahren nicht noch einmal eingereicht werden.
  3. Bewerbungen sind auf eine Einreichung pro Bewerber/in (Erstautor/in bzw. gleichberechtigte/r Erstautor/in) beschränkt.
  4. Bei bereits anderweitig veröffentlichten Arbeiten mit mehreren Koautoren/innen muss die Bewerbung durch die Erstautorin/den Erstautor bzw. durch die gleichberechtigten Erstautoren/innen erfolgen. Das Einverständnis der Koautoren/innen mit der Bewerbung muss
    schriftlich durch Unterschrift bestätigt werden.

Entscheidungsgremium

Das Entscheidungsgremium setzt sich aus dem Redaktionsbeirat und der Redaktion des Versorgungsatlas zusammen (vgl. www.versorgungsatlas.de). 

Entscheidungskriterien

Die Bewertung der Arbeit durch das Entscheidungsgremium erfolgt nach herausragenden methodischen, inhaltlichen und individuellen Merkmalen der Arbeit. Die Entscheidung über die Vergabe erfolgt im Entscheidungsgremium durch Mehrheitsbeschluss. Das Entscheidungsgremium behält sich vor, bei Nichterfüllung der Entscheidungskriterien keinen Preis zu vergeben.

Weitere Informationen zu den Anforderungen finden Sie auf der Webseite des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung.

Ansprechpartner für fachliche Rückfragen

Claudia Kohring
Telefon: +49(0)30 / 40 05 24 33
E-Mail: ckohring@zi.de

Dr. Jörg Bätzing
Telefon: +49(0)30 / 40 05 24 19
E-Mail: jbaetzing@zi.de

Einsendeadresse

Bewerber/innen werden gebeten, die Arbeiten mit Lebenslauf und Publikationsliste der Erstautorin / des Erstautors an folgende Adresse zu schicken:

Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) 
z. H. Frau Andrea Kuserau
Salzufer 8
10587 Berlin
Telefon: +49(0)30 / 40 05 24 80
E-Mail: akuserau@zi.de

Die Einsendung kann auf dem Postwege, per Email (Anhänge bis max. 5 MB) oder persönlich (bis 16:00 Uhr am Stichtag) erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung.

Jeden Monat neu: Die DGG-Webinare

Information zu kommendem Webinar

Praxisnah. Interaktiv. Kostenlos. 
Die neue Webinar-Reihe, jeden zweiten Mittwoch im Monat. Weitere Informationen, sowie Termine und Themen finden Sie hier

 

Aktuelle Meldungen

Weitere Meldungen

Aktuelle Veranstaltungen

14
Jun
Intercity Hotel, Eilgutstraße 8, 90443 Nürnberg

18
Jun
Congress Center Essen, Messeeingang West, Lührmannstr. 45131 Essen

26
Jun
Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer St. Michael-Stift auf dem Gelände des St. Hedwig-Krankenhauses Große Hamburger Str. 5 – 11 in 10115 Berlin

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt