Cornel Sieber und Katrin Singler

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Innere Medizin ist nun vor wenigen Tagen zu Ende gegangen. Unter dem Motto „Innere Medizin – Medizin für den ganzen Menschen“ besuchten insgesamt 8.100 Teilnehmer den Kongress.

Besonders die Menge der jungen, sich in Ausbildung befindlichen Ärztinnen und Ärzte war in diesem Jahr hoch. Zeigt dies doch, dass Themen wie Multimorbidität, Interdisziplinarität oder Polypharmazie auch in dieser Gruppe von großem Interesse sind. Doch nicht nur die Zahlen, sondern auch die vielen positiven Rückmeldungen, die uns nach dem Kongress erreicht haben, geben uns Anlass zur Freude.

Mit insgesamt 122 Vorträgen zu geriatrischen Themen war der alte multimorbide Patient eines der Schwerpunktthemen in Mannheim. In Vorträgen, aber auch interaktiven Falldarstellungen und Diskussionen, wurde das Fachgebiet Geriatrie vertreten.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich zu bedanken, die diesen Kongress durch ihre aktive oder auch passive Teilnahme unterstützt haben und so maßgeblich zum Erfolg der 124. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin beigetragen haben. Ohne Sie wäre dies alles nicht möglich gewesen.

Ganz herzlichen Dank!

Für das Kongressteam
Katrin Singler
Cornel Sieber