Stühle

(30.04.2019) Ein neuer Lehrstuhl für Geriatrie in Deutschland ist zu besetzen: An der medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg soll eine Professur für Geriatrie besetzt werden. Die erstmalig zu besetzende Stelle wurde im Zuge eines Projektes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufen. Mit der Position ist die Leitung des „Zentrums für Altersmedizin im Südlichen Sachsen-Anhalt“ verbunden sowie die Chefarztposition Geriatrie am Standort Merseburg des Carl-von-Basedow-Klinikums und die Leitung des Bereiches für Geriatrie im Universitätsklinikum Halle (Saale). Die Professur soll neue Entwicklungen auf dem Feld der Versorgung geriatrischer Patienten vorantreiben.


„Wir suchen eine integrative, engagierte, wissenschaftlich profilierte und ärztlich qualifizierte Persönlichkeit, die in der Weiterentwicklung der akutmedizinischen Versorgung betagter Menschen und der Erforschung von Besonderheiten von Erkrankungen bei alten Menschen ausgewiesen ist“, heißt es in der Ausschreibung. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin, Promotion, Habilitation oder gleichwertige Leistungen in Wissenschaft und Lehre, die Approbation, eine Facharztanerkennung, die Weiterbildung in „Geriatrie“ sowie didaktische Fähigkeiten und ausreichende Lehrerfahrung.

Eine Bewerbung wird innerhalb von sechs Wochen nach Erscheinen der Ausschreibung (30. April) erbeten und ist online über die Jobbörse der DGG möglich. Schriftliche Bewerbungen sollen an diese Adresse erfolgen:

Dekan der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

06097 Halle (Saale)