Skip to main content

Aktuelle Meldungen

20. Februar 2023

Ausgezeichnete Leistungen: Bewerben Sie sich jetzt auf wissenschaftliche Preise in der Geriatrie!

(20.02.2023) Guter Vorsatz für das neue Jahr: Bewerben Sie sich auf Preisausschreibungen in der Altersmedizin und holen Sie sich dadurch Unterstützung für Ihr wissenschaftliches Projekt. Auch in diesem Jahr fördern zahlreiche Institutionen die wissenschaftliche Arbeit in der Geriatrie und Gerontologie. Nutzen Sie die Möglichkeit, um finanzielle Unterstützung zu erhalten – aber auch, um Ihre Arbeit so einer breiteren Fachöffentlichkeit bekannt zu machen. Wir haben für Sie hier einige Preise und Stipendien zusammengestellt: 
  • Preise der Rolf-und-Hubertine-Schiffbauer-Stiftung
Die Rolf-und-Hubertine-Schiffbauer-Stiftung lobt jährlich einen Ehrenpreis, dotiert mit 6.000 Euro, und einen Förderpreis, dotiert mit 3.000 Euro, aus. Prämiert werden herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Geriatrie, die in deutscher oder englischer Sprache publiziert wurden. Die Auswahl erfolgt durch eine unabhängige Fachjury, die vom Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) berufen wird. 
 
Bewerbungen können im Zeitraum von 15. März bis 15. Juni eingereicht werden. 
  
  • Theo und Friedl Schöller-Preis
Die Theo und Friedl Schöller-Stiftung vergibt in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Altersmedizin im Klinikum Nürnberg jährlich den Theo und Friedl Schöller-Preis für Altersforschung. Ausgezeichnet werden abgeschlossene wissenschaftliche Forschungsarbeiten aus den vergangenen beiden Jahren, die sich besonders mit den Belangen multimorbider, hochaltriger Menschen befassen und somit neue Aspekte in Forschung und Lehre eröffnen. Entscheidend ist der Innovationswert, der potenzielle Benefit für Patienten und Personal sowie die wissenschaftlich-methodische Qualität. Eine Publikation ist nicht erforderlich. Das Preisgeld beträgt 20.000 Euro.
 
Ausschreibungsfrist ist Mitte Juni 2023.
 
  • Bethesda Forschungspreis des Wissenschaftsforums Geriatrie

Der jährlich ausgelobte und mit 1.000 Euro dotierte Bethesda Forschungspreis des Wissenschaftsforums Geriatrie zeichnet Arbeiten oder abgeschlossene medizinische Promotionen mit klarem Bezug zur Altersmedizin aus, die in den vergangenen zwei Jahren veröffentlicht wurden. Die Arbeiten können grundlagenwissenschaftliche oder klinische Fragestellungen bearbeiten. Mindestens einer der Autoren – beziehungsweise bei Doktorarbeiten der Betreuer der Arbeit – soll Mitglied in der DGG sein.  

Einsendeschluss ist am 31. Mai 2023.
 
  • Lohfert-Preis 

Der Lohfert-Preis wird jährlich zu unterschiedlichen Themen der Patientensicherheit ausgeschrieben. Gesucht werden praxiserprobte und nachhaltige Konzepte, die nachweislich die Kommunikations- und Organisationsstrukturen im Gesundheitswesen verbessern. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis der Christoph Lohfert Stiftung prämiert Best-Practice-Projekte, die bereits in der Versorgung implementiert sind und deren Nutzen wissenschaftlich evaluiert wurde. Das Konzept soll grundlegend neue Ansätze und patientenorientierte, qualitätsverbessernde Impulse beinhalten.

Einsendeschluss ist am 28. Februar 2023.

 
  • DGG-Stipendien für die European Academy for Medicine of Ageing (EAMA)
Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) vergibt in jedem Jahr zwei Vollstipendien für die Teilnahme am Postgraduierten-Kolleg der European Academy for Medicine of Ageing (EAMA) im Wert von jeweils 10.000 Euro. Auf diese DGG-Stipendien können sich geriatrisch tätige Ärztinnen und Ärzte mit Interesse an Forschung und Lehre in der Geriatrie und der Bereitschaft, ein wissenschaftliches Netzwerk aufzubauen, bewerben. Die einzelnen Kurse starten mehrfach im Jahr, der Einstieg ist jeder Zeit möglich, das Gesamtprogramm dauert zwei Jahre.
 
Einsendeschluss ist der 1. Juni 2023
 
  • DGG-Stipendien für den Kongress der European Geriatric Medicine Society (EuGMS) in Helsinki

Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) vergibt jährlich zehn DGG-Reisestipendien für den Geriatrie-Kongress der European Geriatric Medicine Society (EuGMS). Die Stipendien decken die Kongress-Gebühr für ein Dauerticket sowie Reisekosten bis 250 Euro ab. Die Bewerbung erfolgt mit einem formlosen Antrag sowie der Tätigkeitsbescheinigung per E-Mail mit dem Betreff „Reisestipendium EuGMS-Kongress“ an die Geschäftsstelle der DGG: geschaeftsstelle@dggeriatrie.de

Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2023.

 

Weiterführende Informationen zu den oben genannten Auszeichnungen sowie weitere Preise im Bereich der Geriatrie und Gerontologie finden Sie auf der DGG-Website www.dggeriatrie.de unter dem Reiter „Wissenschaft“ und dort beim Menüpunkt „Preise und Stipendien“. 

Jeden Monat neu: Die DGG-Webinare

Information zu kommendem Webinar

Praxisnah. Interaktiv. Kostenlos. 
Die neue Webinar-Reihe, jeden zweiten Mittwoch im Monat. Weitere Informationen, sowie Termine und Themen finden Sie hier

 

Aktuelle Veranstaltungen

14
Jun
Intercity Hotel, Eilgutstraße 8, 90443 Nürnberg

18
Jun
Congress Center Essen, Messeeingang West, Lührmannstr. 45131 Essen

26
Jun
Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer St. Michael-Stift auf dem Gelände des St. Hedwig-Krankenhauses Große Hamburger Str. 5 – 11 in 10115 Berlin

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt