Titelbild der ZGG

(10.12.2014) Erfolg für unser Gesellschaftsorgan, die „Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie“ (ZGG): Immer häufiger werden Artikel des Fachjournals in anderen wissenschaftlichen Veröffentlichungen zitiert. Das ergibt der neue, internationale Impact Factor des Institute for Scientific Information.

Appell der Satzungskommission

(18.11.2014) Mehr Handlungsspielräume, schnellere Entscheidungen: Rund zwei Jahre lang hat die eigens einberufene Satzungskommission intensiv an der neuen Vereinssatzung der DGG gearbeitet. Nun liegt der neue Entwurf vor und soll im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 2. Dezember 2014 in Hamburg in Kraft treten. Daher appelliert Kommissionsvertreter Dr. Hansjörg Werner an alle DGG-Mitglieder, unbedingt teilzunehmen oder die Stimme an einen Wahlmann zu übertragen. Denn: „Ein erneutes Scheitern würde Stillstand und Handlungsunfähigkeit der DGG bedeuten.“

Schiffbauerpreis für Dr. Marija Djukic (Bild: Aey Congresse GmbH)

(08.10.2014) Mit zehn eingereichten Bewerbungen war das Interesse für den Schiffbauerpreis in diesem Jahr so groß wie nie zuvor. Bereits seit einigen Jahren lobt die Rolf-und-Hubertine-Schiffbauer-Stiftung jährlich einen Ehrenpreis, dotiert mit 5.000 €, und einen Förderpreis, dotiert mit 2.500 €, aus. Prämiert werden herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Geriatrie, die in deutscher oder englischer Sprache publiziert wurden. Die glücklichen Gewinner des Jahres 2014 sind als Förderpreisträgerin PD Dr Marija Djukic und Ehrenpreisträger Dr. Michael Drey. „Meinen herzlichsten Glückwunsch“, sagte Prof. Dr. Ralf-Joachim Schulz, der als vormaliger DGG-Präsident die Preisverleihung vornahm.

Mitgliederversammlung

(25.09.2014) PD Dr. med. Jürgen Bauer aus Oldenburg ist das neue Gesicht im DGG-Vorstand. Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden bei der turnusmäßig stattfindenden Wahl nach zwei Jahren im Amt bestätigt. So ist PD Dr. Rupert Püllen der neue Präsident der DGG und Prof. Ralf-Joachim Schulz damit ab sofort Past President. PD Dr. Werner Hofmann scheidet satzungsgemäß nach sechjähriger Tätigkeit aus dem Präsidium aus. Der Vorstand dankte ihm für seinen engagierten Einsatz.

Bestätigt wurden ebenfalls in ihren Ämtern Dr. Anja Kwetkat als Sekretärin, Dr. Ulrich Thiem als Schatzmeister und Dr. Michael Meisel als Weiterbildungsbeauftragter.

DGG-Stellenmarkt

(07.08.14) Mehr als 400 Klicks pro Anzeige innerhalb von vier Wochen sind keine Seltenheit mehr. Chefarzt-Anzeigen verzeichnen sogar zwischen 700 bis 1200 Klicks in einem Monat. Und 50 interessierte Nutzer pro Tag sind ebenfalls an der Tagesordnung. Tendenz steigend! Der Stellenmarkt der DGG hat sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren etabliert.

So ist auf Seiten der Inserenten ebenfalls ein gesteigertes Interesse spürbar: Immer mehr neue Kunden schalten eine Anzeige im Onlinestellenmarkt der DGG. Agenturen empfehlen die Homepage der DGG gerne weiter. Attraktiv erscheint neben den hohen Nutzerzahlen der gewünschten Zielgruppe "Geriater" auch der vergleichsweise günstige Anzeigenpreis.

Agenda 2020

(30.07.2014) Die häufigsten Fragen, die Geriater in Deutschland der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) stellen, ist sicherlich: „Was haben wir in den vergangenen Jahren erreicht und wo stehen wir nun? Was sind die wichtigsten Aufgaben in den kommenden Jahren?“
Natürlich wissen wir alle: Die Bedeutung der Geriatrie wächst unablässig. Aber im Gesundheitswesen ist es durchaus nicht selbstverständlich, dass ein Fach entsprechend seiner Bedeutung gewürdigt und mit den nötigen Ressourcen ausgestattet wird. Die Geriatrie musste und wird daher ihre Position immer wieder neu erkämpfen müssen. Dafür ist es wichtig, ein klares Profil zu haben und dies immer wieder in Fachkreisen wie auch der allgemeinen Öffentlichkeit zu kommunizieren.

Was haben wir nun in den vergangenen Jahren erreicht und welche Ziele müssen wir in der Zukunft verfolgen?