Skip to main content

Aktuelle Meldungen

02. Juni 2023

Abgabefrist verlängert: Noch bis 11. Juni Abstracts für EuGMS-Kongress in Helsinki einreichen

Abgabefrist verlängert: Noch bis zum 11. Juni können Abstracts für den Kongress der European Geriatric Medicine Society (EuGMS) in Helsinki eingereicht werden. Vom 20. bis 22. September diskutieren Mediziner aus rund 70 Ländern vor Ort im Messukeskus – dem Helsinki Expo and Convention Centre – über relevante Entwicklungen in der Geriatrie. „Nutzen Sie diese Chance! Beteiligen Sie sich aktiv am Kongress mit einem eigenen Abstract und teilen Sie Ihre Ergebnisse interessierten internationalen Kollegen mit“, sagt Privatdozent Dr. Rupert Püllen, EuGMS-Beauftragter der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG).

31. Mai 2023

Dr. Klaus Friedrich Becher neuer Leitlinienbeauftragter für Altersmedizin: „Wir können für die Bedürfnisse hochbetagter multimorbider Menschen sensibilisieren“

(31.05.2023) Neuer Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) ist Dr. Klaus Friedrich Becher (Foto), Chefarzt der Allgemeinen und Geriatrischen Rehabilitation an der Klinik Wartenberg in Oberbayern. Er übernimmt diese Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als DGG-Beauftragter der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). „Als zentraler Ansprechpartner übernehme ich eine Schnittstellenfunktion, damit wir uns in Zukunft noch gezielter und effizienter mit geriatrischen Themen in die Leitlinienarbeit einbringen können. Insbesondere junge Kolleginnen und Kollegen will ich dazu ermutigen. Wer Interesse an dieser wissenschaftlichen Arbeit hat und Unterstützung benötigt, kann sich ab sofort bei mir melden“, sagt Becher. Was er genau vorhat, welche Herausforderungen und Chancen er sieht, darüber hat er mit uns im Interview gesprochen.

19. Mai 2023

Neues Weißbuch Geriatrie zeigt deutlich verschärften Handlungsbedarf

(19.05.2023) Mit mehr als 50.000 zusätzlichen Behandlungsfällen müssen stationäre und teilstationäre geriatrische Kliniken sowie Rehabilitationskliniken bis zum Jahr 2030 rechnen. Diese und weitere Analysen legt der Bundesverband Geriatrie mit seinem neuen Weißbuch vor. Die vierte Auflage enthält verlässliche Bedarfszahlen rund um die größte Nutzergruppe des Gesundheitswesens. „Unsere Erhebungen bieten die Basis für eine zukunftsorientierte Reform der Krankenhausversorgung, die diese Entwicklungen sachgerecht und damit zukunftsorientiert aufgreifen muss,“ resümiert Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Musolf.

19. Mai 2023

Helsinki calling: Bis 4. Juni Abstracts für EuGMS-Kongress einreichen

(18.05.2023) Die Zeit läuft: Noch bis zum 4. Juni können Abstracts für den Kongress der European Geriatric Medicine Society (EuGMS) in Helsinki eingereicht werden. Vom 20. bis 22. September diskutieren Mediziner aus rund 70 Ländern vor Ort im Messukeskus – dem Helsinki Expo and Convention Centre – über relevante Entwicklungen in der Geriatrie. „Nutzen Sie diese Chance! Beteiligen Sie sich aktiv am Kongress mit einem eigenen Abstract und teilen Sie Ihre Ergebnisse interessierten internationalen Kollegen mit“, sagt Privatdozent Dr. Rupert Püllen, EuGMS-Beauftragter der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG).

16. Mai 2023

Neuer Rekord: 320 Teilnehmende beim DGG-Webinar zur Ursache und Therapie von Stürzen

(16.05.2023) Insgesamt 320 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich am jüngsten DGG-Webinar von Professor Clemens Becker beteiligt – ein neuer Rekord bei der Fortbildungsreihe! Damit steigt die Zahl der Zuschauenden weiter an, vor allem immer mehr Klinik-Teams schauen zu. DGG-Referent Becker hat über das Thema „Stolpern Sie noch oder stürzen Sie schon? – Wie kläre ich die Ursachen ab und was ist wirksam in der Therapie?“ gesprochen. Die DGG-Webinare finden an jedem zweiten Mittwoch im Monat um 13.15 Uhr statt. Jetzt schon vormerken: am 14. Juni referiert Dr. Johannes Trabert, Leiter der DGG-Nachwuchsgruppe Junge Geriatrie, zum Thema „Vertigo – aus dem Reich der Alten – rationelle Schindeldiagnostik und -therapie“.

09. Mai 2023

Veröffentlichte Arbeiten oder medizinische Promotionen: Bis 31. Mai für den Bethesda-Forschungspreis bewerben

(09.05.2023) Jetzt die eigene Arbeit einreichen: Mit dem Bethesda-Forschungspreis des Wissenschaftsforums Geriatrie (WfG) werden bereits veröffentlichte Arbeiten oder abgeschlossene medizinische Promotionen mit klarem Bezug zur Altersmedizin ausgezeichnet. Die Evangelische Stiftung Bethesda aus Hamburg-Bergedorf ist Stifter des mit 1.000 Euro dotierten Forschungspreises. Die für den Preis eingereichten Arbeiten können sowohl grundlagenwissenschaftliche als auch klinische Fragestellungen bearbeiten. Bewerbungen können noch bis zum 31. Mai eingereicht werden.

Jeden Monat neu: Die DGG-Webinare

Information zu kommendem Webinar

Praxisnah. Interaktiv. Kostenlos. 
Die neue Webinar-Reihe, jeden zweiten Mittwoch im Monat. Weitere Informationen, sowie Termine und Themen finden Sie hier

 

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt